Online einkaufen image/svg+xml New : cocktail book ! Book a guided tour
  • Creperie
  • Creperie
  • Creperie

Le Pré Verger

Crêperie-Restaurant aus unserer Region

View the menu

Im Herzen der Brennerei, eingebettet in ein normannisches Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert, empfängt Sie unser Crêperie-Restaurant und Teesalon, Le Pré-verger, von Montag bis Samstag. Fachwerk, Kamin und Steinmauern bilden die Kulisse des Speisesaals, der durch eine Terrasse inmitten des Obstgartens ergänzt wird. 

Großzügige und leckere Rezepte mit Produkten aus unserer Region werden Ihnen in Verbindung mit den Erzeugnissen des Hauses angeboten: Cidre, Poiré, Pommeau de Normandie, Jahrgangs-Calvados, ABC oder Gins.

Alle unsere Galettes werden aus biologisch angebautem Mehl aus der Normandie hergestellt, und unsere Zutaten werden von den besten Handwerkern und Erzeugern der Region bezogen.

Adresse :

Le Pré Verger - Calvados Christian Drouin
1895 route de Trouville
14130 Pont l'Eveque

Öffnungszeiten :

Das Restaurant empfängt Sie montags bis samstags von 12:00 bis 14:30 Uhr.
Das Teehaus ist montags bis samstags von 15:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.
Das Restaurant nimmt keine Reservierungen entgegen..

Besonderer Wunsch für Gruppen : lepreverger@calvados-drouin.com

Der Pré Verger verbindet auf ein und demselben Feld eine Weidewiese und einen hochstämmigen Obstgarten für die Apfelweinproduktion.

Als echtes historisches Symbol für die normannische Region bildet die Obstwiese ein reiches und vielfältiges Ökosystem aus Wildblumen, Hecken und aromatischen Pflanzen. Er beherbergt zahlreiche Insekten, fördert die Bestäubung und bietet vielen Kleintieren einen natürlichen Lebensraum.

Der Pré-verger ist auch einer der Grundpfeiler der normannischen Küche. Durch die Verbindung der Rinderzucht, aus der die Milchproduktion hervorgeht, mit dem Anbau von Mostäpfeln ist der Pré-verger allein der Ort, an dem die Grundlagen unserer Gastronomie produziert werden. Aus dem Obstgarten stammen Butter, Sahne, Käse, Äpfel, Cidre, Pommeau de Normandie und natürlich Calvados, die die Normannen im Laufe der Jahrhunderte gelernt haben, auf ihren Tellern harmonisch miteinander zu verbinden.

Als Symbol für Tradition und Respekt vor der Natur bleibt der Obstgarten ein Schatz, den es zu bewahren und zu feiern gilt. So wird das Erbe vergangener Generationen zur Freude künftiger Generationen fortgeführt.

"Galettes"

Der ursprünglich aus China stammende Buchweizen, der auch als Buchweizen bekannt ist, wurde im Mittelalter von den Kreuzrittern nach Europa gebracht. Dieses widerstandsfähige Korn, das weniger anfällig für klimatische Unwägbarkeiten ist als Weizen, passte sich schnell an die klimatischen Bedingungen und den Boden der Normandie an, wo es einen fruchtbaren Boden zum Gedeihen fand.

Seitdem wurde Buchweizen zu einem zentralen Bestandteil der normannischen Ernährung, wo er in Form von Brot (Faminots), Suppen und natürlich Fladen gegessen wurde.

Schliessen